Ihre Notare

Dr. Kai Bischoff

Dipl.-Kfm., LL.M. (Int Tax NYU)

Notar Dr. Kai Bischoff wurde 1972 in Essen geboren, ist verheiratet und hat 3 Kinder. Er studierte Rechtswissenschaften in Bonn, Lausanne und Freiburg i. Br., wo er 1997 auch sein 1. juristisches Staatsexamen absolvierte.

1997 bis 1998 studierte er als Fulbright-Stipendiat ein Jahr an der New York University und erlangte dort 1998 den Abschluss „Master of Laws“ (LL.M. Int. Tax NYU). Parallel zu seinem juristischen Studium absolvierte er ein BWL-Studium an der Fernuniversität Hagen, welches er im Jahr 2000 als „Diplom-Kaufmann“ abschloss.

Nach seinem Rechtsreferendariat am Landgericht Köln mit Stationen u.a. in verschiedenen Anwaltskanzleien wurde er im Jahr 2001 mit einer Dissertation zum deutschen und US-amerikanischen Vertragsrecht (ausgezeichnet mit dem Haarmann & Hemmelrath Dissertationspreis) zum Dr. jur. promoviert. Im Anschluss war er von 2001-2002 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht an der Universität Freiburg i.Br..

Im Jahr 2002 wurde er zum Notarassessor ernannt und absolvierte seine Ausbildungsstation im Notariat Dr. Etzbach und Dr. Zimmermann in Köln. Im Jahre 2004 wurde er zum Geschäftsführer der Rheinischen Notarkammer berufen und im Jahr 2009 zum Notar in Köln-Rodenkirchen ernannt. Dr. Bischoff beurkundet auch in englischer und französischer Sprache. Er referiert und veröffentlicht regelmäßig in allen notariellen Rechtsgebieten.

Publikationen

Immobilien- und Bauträgerecht

  • Makler- und Bauträgerverordnung-Kommentar, Kommentierung §§ 3, 8, 10, 12
  • Handbuch des Bauträgerrechts, 2. Aufl.(Co-Autor), erscheint Ende 2016
  • Haftungsausschluss für zwischen Vertragsschluss und Gefahrübergang entstehende Mängel bei Gebrauchtimmobilien, in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2003, S. 2506-2509 (zusammen mit Dr. S. Zimmermann)
  • Haftung und Haftungsbegrenzung beim Bauträgervertrag über sanierte und modernisierte Altbauten, in: Deutsche Notar-Zeitschrift (DNotZ) 2004, S. 342-359 (zusammen mit Dr. C. Mauch)
  • Zur Freistellungsbescheinigung durch Privatpersonen, Besprechung von LG Düsseldorf, Beschl. v. 13. 10. 2004, in: RNotZ 2005, S. 295

Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht

  • Kölner Handbuch Gesellschaftsrecht, Kapitel „Internationales Gesellschaftsrecht“
  • Internationale Börsenprospekthaftung, in: Die Aktiengesellschaft (AG) 2002, S. 489-497
  • Die kollisionsrechtliche Anknüpfung von GmbH-Anteilsabtretungen im Ausland: eine wiederbelebte Diskussion, in: Festschrift für       Zimmermann, S. ??

Internationales Recht

  • Kersten/Bühling, Formularhandbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, § 26 (notarielle Geschäfte mit Auslandsbezug)
  • Anwaltkommentar BGB Band 1, Kommentierung Artikel 11 und 12 EGBGB (Internationales Privatrecht: Form von Rechtsgeschäften; Schutz des anderen Vertragsteiles) sowie Kommentierung Artikel 19 und 20 (Internationales Abstammungsrecht)
  • Rom-VO
  • Geimer/Schütze, Internationaler Rechtsverkehr in Zivil- und Handelssachen, Kommentierung Art. 53-63, 65-72 EheVO
  • Regelbetrag-VO und vereinfachtes Verfahren bei ausländischem Unterhaltsstatut, in: Praxis des internationalen Privat- und Verfahrensrechts (IPRaX) 2002, S. 511-514

Allgemeines Zivilrecht

  • Kersten/Bühling, Formularhandbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, §§ 24-25 (Vollmacht und vollmachtlose Vertretung),
  • Der Vertragsschluss beim verhandelten Vertrag im deutschen und US-amerikanischen Recht, Nomos-Verlag 2001
  • Vorfeldvereinbarungen im deutsch-amerikanischen Rechtsverkehr, in: Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2002, S. 609-616
  • Vorvertragliche Verhandlungsinstrumente im deutschen und US-amerikanischen Recht, in: Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft (ZVglRWiss) 2004, S. 190-218

Notariatsrecht

  • Kersten/Bühling, Formularhandbuch und Praxis der Freiwilligen Gerichtsbarkeit, §§ 1-4 (Notariatsverfassung)
  • Würzburger Notarhandbuch, Teil 1, Kapitel 1 C-H (Berufsrecht)

Sonstiges

  • Wohnsitzverlegung in die Schweiz – Steuerfolgen und Steuerplanung, in: Betriebsberater (BB) 2002, S. 382-389 (zusammen mit M. Kotyrba)
  • Warnpflichten des Produzenten – jetzt auch bei Schokoladenriegeln?, in: Versicherungsrecht (VersR) 2003, S. 958-962
  • Buchbesprechungen: Müther, Das Handelsregister in der Praxis, RNotZ 2004, S. 108-109; Baumbach/Duden/Hopt, Handelsgesetzbuch, DNotZ 2005, S. 79-80; Schotten/Schmellenkamp, Das IPR in der notariellen Praxis, RNotZ 2008, Heft 11


Dr. Andreas Bürger

Notar Dr. Andreas Bürger wurde 1973 in Bonn geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und London mit Schwerpunkten Wirtschaftsrecht und Internationales Privatrecht. Im Rahmen des Referendariates bei dem Oberlandesgericht Koblenz in den Jahren 1998 bis 2000 arbeitete er unter anderem bei der Oberfinanzdirektion Koblenz und der Auslandshandelskammer Paris.

In den Jahren 2001 bis 2003 war er Rechtsanwalt in der internationalen Rechtsanwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln mit Tätigkeitsschwerpunkten Unternehmenskauf und Gesellschaftsrecht. Seine Promotion zum europäischen Gesellschaftsrecht bei Prof. Dr. Peter Reiff, Universität Trier, stellte er 2003 fertig.

2003 wurde Dr. Bürger Notarassessor in dem Kölner Notariat Rodert und Adenauer und anschließend in einem Bonner Notariat, 2006 führte er eine Notariatsverwaltung in Wermelskirchen. Seit 2006 ist er Notar in Köln.

Notar Dr. Bürger beurkundet auch in englischer und französischer Sprache.

Dr. Bürger veröffentlicht regelmäßig zu Themen des Gesellschaftsrechtes und ist Prüfer in der notariellen Fachprüfung der Bundesnotarkammer.

Publikationen

  • Die Kapitalaufbringung in der Europäischen Privatgesellschaft – Zugleich ein Rechtvergleich der Kapitalaufbringung nach deutschem, französischem und englischem Recht, Dissertation Universität Trier, 2003
  • Konzernrecht bei Unternehmenskauf und Restrukturierung in Picot/Mentz/Seydel, Die Aktiengesellschaft bei Unternehmenskauf und Restrukturierung, 1. Auflage 2003
  • Die Beteiligung Minderjähriger an Gesellschaften mit beschränkter Haftung, RNotZ 2006, 156-180
  • Notar als Auktionator: Die Versteigerung von Geschäftsanteilen, NOTBZ 2011, 8-17
  • Kommentierung der §§ 251-271 und 291-300 in Böttcher/Habighorst/Schulte, Umwandlungsrecht, 2015
  • Keine positive Publizität der Eintragung von Gesellschaftern einer durch Formwechsel entstandenen GbR (mit Antje Heyer), Der Betrieb 2016, 1002